WERBUNG
Voice of GermanyJohn WilliamsBibi und Tina
WERBUNG
Ich war noch niemals in New YorkAndrea BergRock the BalletGregorian 2017
rrel-news

IN KOOPERATION MIT:

Mallorca Partyreisen 2

Frauenschwarm, ja oder nein? KRISTINA gibt die Antwort...


veröffentlicht am 8. September 2014

Frauenschwarm, ja oder nein? KRISTINA gibt die Antwort...

"Tanz trifft Gesang", so heißt ein Projekt, das seit geraumer Zeit Kritiker, Fachleute und Fans intensiv aufhorchen läßt. Dahinter steckt die Idee, deutschen Schlager nicht nur einfach hören zu können, sondern auch zu sehen, zu erleben.

Erdacht wurde das Ganze vom Filmtanzpaar Ray und Swetty, die bis dato hauptsächlich in der Tanzszene echte Topstars waren. Aber: wenn wir „hauptsächlich“ sagen, dann meinen wir nicht „ausschließlich“. 

So ganz nebenbei schrieb Ray nämlich einen Titel für die legendären „Paldauer“, den diese 2011 auf ihr Album „Unschlagbar“ packten. Das Album erreichte Goldstatus und der Song wurde gerade bei Live-Auftritten der Band zum absoluten Publikumsliebling. Sehr schnell begann der Siegeszug von – Ihr ahnt es längst – „Verliebt in eine Tänzerin“.

Gleich mehrfach wurde der Titel gecovert, sogar in italienisch! Zuletzt machte Frank Neuenfels daraus erfolgreich einen guten Popschlager.

Von Anfang an schwebte Ray bereits eine zweite Version von „Verliebt in eine Tänzerin“ vor. Eine, die die Geschichte aus Sicht einer Frau erzählt und die natürlich auch von einer weiblichen Stimme interpretiert werden sollte. Diese Version ist nun da!

Als Sängerin holten sich Ray und Swetty wieder Kristina, mit der sie schon erfolgreich „Das ist Fox“ aufgenommen hatten und die sich mit ihrer glasklaren Stimme wunderbar an die eingängige Melodie des Songs anpasst.  

Ab sofort heißt es also „Hälst Du Dich echt für einen Frauenschwarm?“ und eines ist jetzt schon sicher: An diesem Titel müssen sich so manche Möchtegern-Produktionen messen lassen! Da ist zum einen der ungemein tanzbare Rythmus, der diese Nummer nach vorne treibt, begleitet von wunderschönen Klang-Arrangements, von denen es immer neue zu entdecken gibt. Was sich da alles im Hintergrund abspielt ist weiß Gott nicht normal für einen Popschlagertitel.

Dennoch wirkt „Frauenschwarm“ nicht überladen, sondern kommt als in sich geschlossene Einheit daher, bei der eins zum anderen passt. Getragen wird der Song aber ganz klar von Kristinas unglaublicher Stimme, die sich im Laufe der dreieinhalb Minuten mehr und mehr entfalten darf. Klasse!

Produziert wurde „Hälst Du Dich echt für einen Frauenschwarm?“ von niemand Geringerem als Frank Lars und seinem Team. Spätestens jetzt dürfte klar sein, daß da ein echtes Popschlager-Kunstwerk entstanden ist.

Unser Fazit: Es wird oft und gerne behauptet, der deutsche Popschlager sei tot. Produktionen wie „Frauenschwarm“ beweisen aber, daß da immer noch was geht.

Ganz klar, 5 von 5 Punkten!

Der Titel wird in Kürze erscheinen. Wir informieren Euch.